Das Geheime Treffen vor der Leipziger Buchmesse...


Wie viele bereits wissen, werden Dark Xperience und ich auf der Buchmesse gemeinsam lesen. Kurzer Hand planten wir ein gemeinsames Treffen in Bernburg, einer ziemlich abgelegenen Stadt irgendwo in Sachsen Anhalt.
Also plante ich meine kleine Reise nach Wo-auch-immer. Nachdem ich eh nach Berlin wollte, kam mir das Wochenende gelegen. Zumal diese Stadt ja irgendwie auf dem Weg lag, aus der Betrachtungsweise eines Münchners ist es wirklich nicht mehr weit bis nach Berlin.
Kind und Mann versorgt, Auto vollgetankt, Köfferchen gepackt, machte ich mich auf die Reise. Bernburg… eine kleine verschlafene Stadt östlich des Harzes, mitten in Sachsen Anhalt. Ich glaube an Halle vorbei gefahren zu sein.

Man fährt wirklich eine gefühlte Ewigkeit an Feldern vorbei, Straßen mitten im Nirgendwo, bis einem riesige Industrieschlote ins Auge fallen. Alex behauptete felsenfest, dass Bernburg eine Renaissance-Stadt sei??? Ich zweifelte daran. Zumal ich mich auch noch mit meinem Navi anlegte und mich vollkommen verfuhr.
Letzten Endes erreichte ich mein Ziel. Nach einer kleinen Verschnaufpause, beschlossen wir in einem Mc Donalds essen zu gehen. Was wir ja auch so geplant hatten. Jedoch wusste ich von Alex seinem Lampenfieber, der Angst vor Menschenmengen vorzulesen, also schmiedete ich bereits im Vorfeld meinen kleinen Plan.
Wir bestellten das Essen, redeten einige Minuten, bis ich unsere Bücher herauszog und ihn zum Lesen aufforderte… Zu meinem Erstaunen spielte er mit. Leise fing er an seine Gedichte vorzutragen. Auch ich las aus Nadja vor. Um uns herum verstummten die Stimmen, heimlich lauschten uns die anderen Gäste, eine Frau hatte sogar Tränen in den Augen. Alex bekam davon nicht viel mit, aber ich betrachte gern meine Umgebung. Manche gingen, andere kamen hinzu, die Plätze in unserer Nähe füllten sich. Weitere beäugten uns seltsam. Trotzdem fand ich es witzig, dass die Leute es mitbekamen. Schon irgendwie merkwürdig, dass zwei Menschen mitten in einem Mc Donalds lesen. Aber wir hatten Spaß.

Nachdem ich jedoch nicht glauben konnte, dass diese Stadt schöne Seiten besäße, zeigte mir Alex noch die Altstadt. Das Rathaus ist wirklich hübsch, das Schloss konnte ich fotografieren und wären es keine Minusgrade gewesen, so hätte ich sicherlich mehr von dieser Stadt genossen. Leider musste ich weiter nach Berlin und so sehen wir uns erst kurz vor der Messe wieder.


PS: Lieber Dark X – Ich freue mich schon sehr, auf unser gemeinsames literarisches Abenteuer.


  








Denkt dran:

Wir lesen am 25.03.2017 um 15.00 Uhr - 15.30 Uhr
Im
Literatur Café B600



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen